Aktuelle Informationen rund um Corona

Liebe Patientinnen und Patienten,

wir bitten um Verständnis für die regelmäßigen Neuerungen. Wir werden Sie auch zukünftig über unsere Homepage und facebook auf dem aktuellen Stand halten. Bitte informieren Sie sich regelmäßig.

Wir befinden uns in ständigem Austausch mit den zuständigen Behörden und Ihren Kostenträgern, um aktuelle Angebote abzustimmen. Unser Angebot ist als Rehazentrum und direkter Nachversorger der Krankenhäuser systemrelevant, was bedeutet, dass wir auch weiterhin für Sie geöffnet haben.

Stand jetzt dürfen und werden wir aufgrund rechtlicher Vorgaben AUSSCHLIESSLICH dringend medizinisch erforderliche Therapien/Leistungen durchführen.

 

Dies sind zum aktuellen Zeitpunkt (nach vorheriger Prüfung) für aktuelle/laufende Fälle:

  • Ambulante Rehabilitation
  • EAP BG
  • EAP Privat
  • Rezept/Heilmittel (Dies ist im Rahmen einer Notfallversorgung für dringend medizinisch erforderliche Therapien zu sehen.)

Sie haben ab dem 23.03.2020 ein neues Rezept von Ihrem Arzt erhalten?

Dann hat dieser in Kenntnis der aktuellen Vorgaben den dringenden medizinischen Therapiebedarf aufgrund Ihrer Diagnose festgestellt (z.B. Akut / Post-OP / Neurologisch, etc).

Selbstverständlich können Sie diese Verordnung im Rahmen unserer Notfallverordnung ab sofort bei uns beginnen – wenn Sie das möchten.

Sie haben bereits Termine bei uns im Haus vereinbart?

Wir werden weiterhin erreichbar und einsatzbereit sein. Aktuell nehmen zahlreiche Patienten ihre Termine – entschuldigt und unentschuldigt – nicht wahr. Damit wir unser Personal für Sie planen können, bitten wir Sie daher darum, uns telefonisch zu bestätigen, dass Sie Ihre Termine wahrnehmen möchten. So können wir eventuelle Änderungen direkt mit Ihnen absprechen.

Aufgrund der aktuellen Situation dürfen wir nur noch Notfall-Patienten behandeln. Bei bereits eingereichten Rezepten überprüfen wir aktuell die medizinisch dringende Erforderlichkeit. Patienten, bei denen die medizinisch dringende Erforderlichkeit nicht gegeben ist, werden wir informieren.

Hinweis für Patienten der Risikogruppen

Sollten Sie zu einer der Risikogruppen gehören, bitten wir Sie, gut abzuwägen, ob Sie Ihre Behandlung/Rehabilitation in unserem Haus antreten möchten. Besprechen Sie sich gegebenenfalls auch mit Ihrer/m behandelnden Ärztin/Arzt.

Risikogruppen sind zum Beispiel:

    • Patienten mit chronischen Lungenerkrankungen
    • Patienten mit Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems
    • Patienten mit Erkrankungen des Stoffwechsels
    • Patienten mit Immunschwäche
    • Altersgruppe über 70 Jahre

Unsere Behandlungszeiten

 Wir werden unsere Behandlungszeiten der aktuellen Situation anpassen.

Angebotszeiten (vom 01.04. – 17.04.2020)
Montag – Freitag: 9:00 – 15:00 Uhr

Diese Zeiten gelten ab Mittwoch, den 01. April 2020 und sind voraussichtlich bis Freitag, den 17. April 2020 gültig.

Selbstverständlich werden wir bei erweiterter Nachfrage die Angebotszeiten anpassen, wenn der entsprechende Bedarf entsteht. Sprechen Sie uns an!

Auch außerhalb der Angebotszeiten sind wir telefonisch für Sie da. Sollten Sie uns einmal nicht persönlich erreichen, sprechen Sie uns bitte auf den Anrufbeantworter. Wir rufen Sie gerne zurück!

Wie erreichen Sie uns?

Um den Publikumsverkehr bei uns im Haus so gering wie möglich zu halten, bitten wir in allen Belangen um telefonische Rücksprache. Sie erreichen uns unter:

Tel. 0911 230922-99

Hinweis für Ihren Weg zu uns

Um zu Ihrer Behandlung zu uns ins Haus zu kommen, benötigen Sie nach aktuellem Stand keinen Passierschein.

Unsere Maßnahmen während der Corona-Zeit

Natürlich beschäftigen wir uns auch im Bereich Hygiene mit dem Corona-Virus und wollen alles tun, um die Verbreitung einzudämmen. Gleiches gilt natürlich auch für die alljährlich auftretende Grippe.

Als zertifizierte Einrichtung haben wir selbstverständlich Hygienevorschriften und Maßnahmenpläne, an die wir uns halten. So sorgt eine externe Hygiene-Fachkraft für Sicherheit, all unsere Mitarbeiter werden jährlich ausführlich zum Thema Hygiene geschult und alle Räumlichkeiten werden regelmäßig von geschultem Personal gereinigt und desinfiziert.

Natürlich können wir während einiger Therapien den Sicherheitsabstand von 1,5 Metern nicht einhalten. Daher haben wir unseren Hygieneschutz ausgeweitet und werden Ihre Behandlung zukünftig mit Mund-Nase-Schutz und bei Bedarf (z.B. enger, längerfristiger Körperkontakt nötig) weiteren persönlichen Schutzausrüstungen durchführen. Die Nutzung der Schutzausrüstung unserer Mitarbeiter hängt leider von den begrenzten Lieferkapazitäten aller Hersteller ab. Es kann also sein, dass Schutzausrüstung einmal nicht zur Verfügung steht – aber wir tun unser Bestes.

Damit all diese Maßnahmen richtig greifen, sind wir auf die Mitarbeit unserer Patienten angewiesen. Bitte achten Sie auf eine gute Handhygiene und auf die Hygienetipps beim Husten und Niesen. Wenn möglich bringen Sie bitte zu Ihrer Behandlung einen eigenen Mund-Nase-Schutz mit und tragen diesen so dauerhaft, wie möglich in unserem Haus (in jedem Fall immer bei Einzeltherapie, Arztuntersuchung und in allen Situationen, in denen Ihnen kein Abstand von 1,5 Metern zum Gegenüber möglich ist). Der Mund-Nase-Schutz kann gekauft oder selbstgenäht sein.

Was ist, wenn ich mich krank fühle?

Sollten Sie bei uns im Haus sein und sich fiebrig oder krank fühlen, informieren Sie bitte umgehend das Personal. Sollten mögliche Symptome zu Hause auftreten, bitten wir Sie, unsere Einrichtung nicht zu betreten und uns telefonisch zu informieren, um Ihre Termine zu verschieben. Hotline: 0911 / 23 09 22-99

Bei folgenden Symptomen bitten wir um Terminverschiebung:

• Fieber
• Abgeschlagenheit
• Atemprobleme

• trockener Husten
• Halskratzen
• Kopf- & Gliederschmerzen

• Schnupfen
• Schüttelfrost
• Übelkeit und Durchfall

Was ist, wenn ich in einem der Risikogebiete war?

Sollten Sie in den vergangenen zwei Wochen in den ausgeschriebenen Risikogebiete gewesen sein, bitten wir Sie ebenfalls, unsere Einrichtung nicht zu betreten und uns telefonisch zu informieren, um Ihre Termine zu verschieben. Hotline: 0911 / 23 09 22-99

Die aktuellen Risikogebiete finden Sie auf der Website des Robert-Koch-Instituts.

Derzeit (Stand: 02.04.2020, 19:40 Uhr) sind das:

Ägypten: ganzes Land
Frankreich: ganzes Land
Iran: ganzes Land
Italien: ganzes Land
Niederlande: ganzes Land
Österreich: ganzes Land
Schweiz: ganzes Land
Spanien: ganzes Land
Südkorea: Daegue und die Provinz Gyeongsangbuk-do (Nord-Gyeongsang)
USA: ganzes Land
Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland: ganzes Land

Quelle: www.rki.de

Hygienetipps

Mund-Nase-Schutz

Natürlich können wir während einiger Therapien den Sicherheitsabstand von 1,5 Metern nicht einhalten. Daher haben wir unseren Hygieneschutz ausgeweitet und werden Ihre Behandlung zukünftig mit Mund-Nase-Schutz und bei Bedarf (z.B. enger, längerfristiger Körperkontakt nötig) weiteren persönlichen Schutzausrüstungen durchführen. Die Nutzung der Schutzausrüstung unserer Mitarbeiter hängt leider von den begrenzten Lieferkapazitäten aller Hersteller ab. Es kann also sein, dass Schutzausrüstung einmal nicht zur Verfügung steht – aber wir tun unser Bestes.

Wenn möglich bringen Sie bitte zu Ihrer Behandlung einen eigenen Mund-Nase-Schutz mit und tragen diesen so dauerhaft, wie möglich in unserem Haus (in jedem Fall immer bei Einzeltherapie, bei Arztuntersuchungen und in allen Situationen, in denen Ihnen kein Abstand von 1,5 Metern zum Gegenüber möglich ist). Der Mund-Nase-Schutz kann gekauft oder selbstgenäht sein.

Handhygiene

  • Waschen Sie sich regelmäßig gründlich die Hände  –  mindestens 20-30 Sekunden mit Seife
  • Waschen Sie Ihre Hände beim Betreten unseres Hauses, vor der Benutzung von Therapiegeräten, vor und nach dem Essen, nach der Toilettenbenutzung und nach dem Niesen oder der Taschentuchnutzung.
  • Fassen Sie sich nicht mit den Händen ins Gesicht.
  • Verzichten Sie auf das Händeschütteln – von uns bekommen Sie dafür ein doppeltes Lächeln 🙂

Hust- und Nieshygiene

  • Drehen Sie sich beim Husten oder Niesen von Ihrem Gegenüber weg und halten Sie nach Möglichkeit Abstand.
  • Husten/Niesen Sie am besten in ein Einwegtaschentuch, welches Sie anschließend entsorgen. Hände waschen nicht vergessen!
  • Haben Sie kein Taschentuch zur Hand, husten oder niesen Sie in die Ellenbeuge.

Quelle: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), infektionsschutz.de, https://www.infektionsschutz.de/mediathek/infografiken.html, CC BY-NC-ND

Wichtige Anlaufstellen und Informationsquellen

Die Informationslage rund um das Corona-Virus ist unübersichtlich. Damit Sie sich über die aktuellen Entwicklungen informieren können und wissen, was im Verdachtsfall zu tun ist, haben wir Ihnen hier die wichtigsten Anlaufstellen und Informationsquellen zusammengefasst.

Anlaufstellen

Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege hat für besorgte Bürger eine Hotline eingerichtet.

Coronavirus-Hotline: 09131 6808-5101

Auf der Homepage des Freistaats Bayern finden Sie eine Übersicht über alle Gesundheitsämter. Ihr Gesundheitsamt müssen Sie kontaktieren, falls Sie Kontakt zu einem bestätigten Corona-Fall hatten. Dies gilt auch, wenn Sie symptomfrei sind.

Bei allen anderen Fällen wie einem Atemwegsinfekt oder anderen Symptomen wenden Sie sich bitte zunächst telefonisch an Ihren Hausarzt oder Ihre Hausärztin. Hier werden Sie darüber in Kenntnis gesetzt, ob weitere Schritte notwendig sind.

Informationsquellen

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit hat die wichtigsten Fragen rund um Corona zusammengefasst und ausführlich beantwortet.

Auf der Homepage des Bundesministeriums für Gesundheit finden Sie die aktuellsten deutschlandweiten Entwicklungen und Meldungen.

Informationen zu den neuesten Entwicklungen und Fallzahlen finden Sie auf der Homepage des Robert-Koch-Instituts.

Herzlich Willkommen im
Ambulanten Rehazentrum Wöhrderwiese

Wir sind Ihr Gesundheitsdienstleister in der Metropoloregion Nürnberg

Als gewachsenes Familienunternehmen in dritter Generation bietet das Rehazentrum Wöhrderwiese mitten in der Nürnberger Innenstadt auf einer Fläche von mehr als 2.500 m² umfassende und ganzheitliche Therapieformen.

Neben ambulanter orthopädischer Rehab, Nachsorge und Prävention gehören auch Physiotherapie, Krankengymnastik, Massage und Ergotherapie zu unserem Angebot.

Unsere Leistungen in allen Phasen

Wir betreuen Sie in allen Phasen

Unsere Services für Sie

Barrierefrei

Parkmöglichkeiten vor Ort

Therapiebad

Trinkwasserspender

Ruheraum

hauseigenes Bistro

Aktuelles aus dem Rehazentrum

Behelfsmaske

Behelfsmaske

Liebe Patienten, Selbstverständlich sind auch während der Corona-Zeit medizinisch dringliche Behandlungsbedarfe in der Reha/Therapie gegeben. Daher sind wir auch weiterhin…

Gesund und fit durch die Corona-Zeit

Gesund und fit durch die Corona-Zeit

In Zeiten des Corona-Virus sind viele Menschen besonders gefordert: Home-Office, Extra-Arbeit, Kinderbetreuung, Nachrichtenflut – derzeit prasselt einiges auf uns ein.…

Hygiene in der Corona- und Grippezeit

Hygiene in der Corona- und Grippezeit

Natürlich beschäftigen wir uns auch im Bereich Hygiene mit dem Corona-Virus und wollen alles tun, um die Verbreitung einzudämmen. Gleiches…

Familienunternehmen mit Tradition

70

Jahre Tradition

23

Jahre Reha-Erfahrung

118

Mitarbeiter

image

Qualität mit Brief und Siegel

Ständige Weiterentwicklung zum Wohle unserer Patienten ist für uns eine Selbstverständlichkeit - wir arbeiten in allen Abteilungen daran, die Abläufe für unsere Patienten zu optimieren. Dies macht sich natürlich auch in der Qualität unserer Leistung bemerkbar.

So wurde das Ambulante Rehazentrum Wöhrderwiese nach seiner Erstzertifizierung im Jahr 2006 nach DIN EN ISO und seiner Erstzertifizierung nach DEGEMED 2008 als erstes ambulantes Rehazentrum in Deutschland in den Jahren 2012 und 2015 nach DIN EN ISO 9001:2008 und DEGEMED von unabhängigen Gutachtern rezertifiziert. Im Jahr 2018 erfolgte dann die Re-Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2015 und dem DEGEMED Leistungskatalog 6.0.

Unsere Partnerunternehmen

Das Gesundheitsdenkwerk

Das Gesundheitsdenkwerk bringt seit 2019 Bewegung, Entspannung und gesunde Ernährung direkt an den Arbeitsplatz. Als Start-Up gegründet, bietet die Firma Betriebliche Gesundheitsförderung im Raum Nürnberg und geht als Gesundheitscoach@work direkt in die Firmen. Zum Angebot gehören Coachings, Vorträge, Gesundheitstage, Business-Massagen, Aktive Pausen und vieles mehr.

Die Therapie Company

Die Therapie Company wurde 2011 gegründet und ist inzwischen vier Mal in und um Nürnberg vertreten: Im Rehazentrum Wöhrderwiese, in der Rollnerstraße, in Langwasser und in Schwabach. In den Therapie Companys werden je nach Einheit Physiotherapie, Ergotherapie und Logopädie, Rehasport, Präventionskurse, Medizinische Fitness, T-Rena und EAP angeboten.