Ausgezeichnet gegen Rückenschmerzen

Jährlich bewertet die Deutsche Rentenversicherung über ihren Bereich Reha-Qualitätssicherung, Epidemiologie und Statistik die Einhaltung der „Reha-Therapiestandards Chronischer Rückenschmerz“. Auch im Rehazentrum Wöhrderwiese wird auf diese Weise dauerhaft die Qualität der Therapie unter die Lupe genommen. In den nun veröffentlichten Ergebnissen für das Jahr 2017 konnten wir mit der vollen Zahl von 100 Punkten überzeugen und liegen damit deutlich über dem Mittelwert von 84,88 Punkten.

Bewertet wurden 428 Einrichtungen mit ambulantem und stationärem Angebot. In die Bewertung flossen die Daten von 79.184 Rehabilitanden der Deutschen Rentenversicherung ein. Die Kriterien, die den Therapiestandards der DRV zugrunde liegen, sind speziell auf die Behandlungsqualität chronischer Rückenschmerzen zugeschnitten und umfassen neben der Art und Anzahl der stattgefundenen Therapien auch, wie viele Rehabilitanden gemäß der Reha-Therapiestandards der DRV behandelt wurden.

"Als zertifiziertes Haus legen wir großen Wert auf die Einhaltung von Qualitätsstandards. Entsprechend freut es uns sehr, dass unsere Arbeit den Leitlinien der Deutschen Rentenversicherung zu 100 % entsprach", zeigte sich Oliver Fuchs, Inhaber des Rehazentrums Wöhrderwiese, sehr zufrieden mit dem Ergebnis. "Nun gilt es, die Qualität zu halten, um jährlich die volle Punktzahl zu erreichen und unseren Patienten auch zukünftig die optimale Behandlung bei der ‚Volkskrankheit‘ Rückenschmerz zu bieten."